Neurowissenschaften im Kunst-Museum

Morgen, am Freitag 25.11.2016, findet unser erster externer Science Jam statt. Prof. Dr. Michael Bach von der Augenklinik des Universitätsklinikums Freiburg stellt seine Forschung zur optischen Wahrnehmung beim Menschen im Museum für Neue Kunst, Freiburg, im Rahmen des “Moving Image Friday” vor. Die Kooperation mit dem Museum kam zu Stande, da wir die Möglichkeit bekamen, die Ausstellung “Hirn-Strips” im Treppenhaus zu präsentieren. Dabei fiel uns gemeinsam mit der Kuratorin Isabel Herda auf, die gerade die Ausstellung “wer wir sind” von Herbert Maier vorbereitete, dass die Erforschung des menschlichen Gehirns interessante Anknüpfungspunkte für dessen Visuelle Bibliothek bietet. sj8_5

Herbert Maiers Werk zeigt eine Kulturgeschichte der Menschheit – in 500 Bildnissen von bekannten Kunstwerken und Kulturprodukten. Da wir auch die Naturwissenschaften als ein Kulturprodukt verstehen, ist es nur passend, dass der Künstler sich auch mit Bildnissen aus dem Inneren des Menschen beschäftigt und somit auch dieses Verständnis der menschlichen Natur thematisiert – so taucht in der Bibliothek sowohl ein Bild aus “Körperwelten” auf, als auch Hirnschnitte und Darstellungen von Hirnimplantaten. Die Vorstellung, wie der Mensch solche Bilder wahrnimmt und wie sehr das, was er sieht, von seinem inneren Selbst beeinflusst ist, wird Thema des Vortrags von Michael Bach. Spannend ist im Rahmen der Ausstellung, wie sehr das eigene Vorwissen und die Erfahrungen den Eindruck dessen prägen, wer wir sind. Hat nicht jeder eigentlich seine eigene visuelle Bibliothek im Kopf? Die Zeichnerin Ludmilla Bartscht fügt noch eine weitere Interpretationsebene hinzu und zeichnet die Veranstaltung und die Diskussion grafisch auf. In der Diskussion gehen wir auch auf die Verbindungen zwischen bildender Kunst und Neurowissenschaften weiter ein.

Im Januar und Februar folgen im Rahmen von Herbert Maiers Ausstellung zwei weitere Veranstaltungen mit Mitgliedern des Exzellenzclusters BrainLinks-BrainTools zum Thema “Bild und Gehirn”.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s