Ohrwürmer und Auren

Im Café Scientifique Nr. 6 haben wir uns dem Werk des kürzlich verstorbenenen Autors Oliver Sacks gewidmet. Danke an alle, die da waren und insbesondere an unseren Vorleser Uli Winterhager und Vortragenden Prof. Dr. Schulze-Bonhage.

Eine Frage blieb am Ende des Abends am Montag 16.11.2015 unbeantwortet: Wie entstehen Ohrwürmer im Gehirn? Eine kleine Recherche hat mich zu diesem Artikel in der Süddeutschen Zeitung gebracht: http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/38561/Melodie-des-Grauens
Hier ist ein Auszug: “Altenmüller erklärt: »Ein Ohrwurm ist eine Form von Dauerzyklus. Eine Erregungsschleife zwischen dem inneren Hören und dem inneren Singen.« Dazu muss man wissen, wie das Gehirn aufgebaut ist: Einfach gesagt gibt es links das Gesangszentrum und rechts das akustische Gedächtnis. Die Theorie des Neurologen besagt, dass die eine Hirnhälfte der anderen etwas vorsingt. Und deren Reaktion regt sie wiederum zum Weitersingen an. Eine endlose Rückkopplung.”
Einfach scheint es nicht zu sein und ich bezweifle, dass es ein “Gesangszentrum” gibt, aber das wäre, denke ich, Stoff für eine weitere Veranstaltung. Wie ein Ohrwurm im Gehirn entsteht ist, soweit ich es recherchieren konnte, noch weitgehend unverstanden. Falls sie dazu noch weitere Informationen finden, können Sie es mir gerne zuschicken.
Fast zeitgleich veröffentlichte Andreas Schulze-Bonhage eine Studie zur Messung von Erregung im Gehirn, zur Diagnose von Epilepsie. Einen Artikel dazu gab es im Ärzteblatt: http://www.aerzteblatt.de/fachgebiete/neurologie/news?nid=64900&aid=

Wer den Abend verpasst hat, kann sich die Lesung auf SWR2 am 30.1.2016 um 23 Uhr anhören.

 

Advertisements

One thought on “Ohrwürmer und Auren

  1. […] Am 30.1.2016 sendete SWR2 in der “Spätvorstellung” den Mitschnitt des Café Scientifique Nr. 6. In dieser Veranstaltung am 16.11.2015 erinnerten wir an den kürzlich verstorbenen Neurologen Oliver Sacks. Der Schauspieler Uli Winterhager las Ausschnitte aus seinem Werk und der Epileptologe Prof. Dr. Andreas Schulze-Bonhage vom Universitätsklinikum Freiburg kommentierte die Arbeit von Sacks. Es folgte eine spannende Diskussion, bei der es auch um Ohrwürmer ging. Siehe diesen Beitrag: https://brainblogreachingout.wordpress.com/2015/11/26/ohrwurmer-und-auren/ […]

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s